Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Verkehrszentralen

Neben der gesetzlich festgeschriebenen Verpflichtung des Bundes die Wasserstraßen in einem für die Schifffahrt erforderlichem Zustand zu erhalten (Strompolizei), obliegt dem Bund gemäß Seeaufgabengesetz auch die Abwehr von Gefahren für die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs sowie die Verhütung von der Seeschifffahrt ausgehenden Gefahren (Schifffahrtspolizei). Zur Wahrnehmung dieser Aufgaben dienen neben den konventionellen visuellen Navigationshilfen, wie Tonnen und Leuchtfeuer, Verkehrssicherungssysteme (engl.: "Vessel Traffic Services - VTS"), die aus Radaranlagen (unbemannt betriebene Außenstationen), AIS und Verkehrszentralen bestehen.

In der Bundesrepublik Deutschland eingerichtete Verkehrszentralen, international als Vessel Traffic Service Centre (VTSC) bezeichnet, sind Bestandteil des "Sicherheitskonzepts Deutsche Küste" und nehmen einen Teil der schifffahrtspolizeilichen Aufgaben des Bundes wahr. Sie sind primär für den sicheren Verkehr der Fahrzeuge auf den Wasserstraßen zuständig.

Die aktuelle Verkehrslage, alle erforderlichen Wetter- und Umweltbedingungen sowie die Planung der Verkehrsabläufe der Häfen an der Weser und Jade werden ständig über Radarstationen und Sensoren, in die Verkehrszentrale übertragen. Über moderne Telekommunikationsmittel besteht ständiger Kontakt zu allen wichtigen Bundes- und Landesbehörden, sowie zu Hafenbetreibern und Unternehmen in der Schifffahrt. Der Nautiker vom Dienst (NvD), ständig unterstützt von zwei Nautischen Assistenten (NA), beurteilt die einkommenden Informationen und erzeugt hieraus das Gesamtlagebild, aus dem er entsprechend den Erfordernissen schifffahrtspolizeiliche Maßnahmen einleitet.

Übersicht über die Radarstationen auf Helgoland und entlang der Jade, Weser und Elbe Die Verkehrsüberwachung der Nordsee

Die Aufgaben

Die Verkehrszentralen sind im Verbund der Maritimen Verkehrssicherung für folgende Maßnahmen verantwortlich:

  • Verkehrsinformationen: nautische Warnnachrichten sowie Mitteilungen der Verkehrszentrale über die Verkehrslage, Fahrwasser- sowie Wetter- und Tideverhältnisse, die zu festgelegten Zeiten oder auf Anforderung gegeben werden.
  • Verkehrsunterstützungen: Hinweise und Warnungen der Verkehrszentrale an die Schifffahrt sowie Empfehlungen im Rahmen einer Schiffsberatung von der Verkehrszentrale aus durch Seelotsen, die bei bestimmten Erfordernissen der Verkehrslage Einfluss auf die Positionen, Passierzeiten, Kurse, Geschwindigkeiten oder Manöver der einzelnen Schiffe haben können.
  • Verkehrsregelungen: schifffahrtspolizeiliche Verfügungen der Verkehrszentrale im Einzelfall, die entsprechend den Erfordernissen der Verkehrslage und anderer Einflussnahmen ein Gebot oder Verbot enthalten. Weitere Aufgaben der Verkehrszentralen sind:
  • Alarmierung von Rettungs- und Hilfskräften bei Havarien oder in Notsituationen
  • Abwicklung vorgeschriebener Meldungen und Kommunikation mit der Schifffahrt
  • Identifikation von Fahrzeugen und pflegen der Schiffsdatenbanken
  • Planung und Überwachung tidegebundener Fahrten von Schiffen ab bestimmten Tiefgängen
  • Überwachung schifffahrtspolizeilicher Genehmigungen auf Einhaltung der geforderten Auflagen und Bedingungen
  • Erteilung und Überwachung von Befreiungen zur Pflicht zur Annahme eines Bordlotsen
  • Überwachung des Verkehrs auf Einhaltung der Verkehrsvorschriften und die Einleitung von Ermittlungen bei festgestellten Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten
  • Dokumentation und Sicherung von Verkehrs- und Umweltdaten für Ermittlungsbehörden
  • Schaltung und Überwachung fernbedienbarer Seezeichen
  • Ansprechpartner und Repräsentant des WSA Weser-Jade-Nordsee außerhalb der bekanntgemachten Dienstzeiten an den jeweiligen Standorten im Bereich der örtlichen Zuständigkeit.

An den Arbeitsplätzen der Verkehrszentrale mit ihren Bedienungselementen und Sichtgeräten folgende Ausrüstungen und Systemleistungen zur Verfügung:

Bildschirmarbeitsplatz in der Verkehrszentrale:

  • Sichtgeräte für die AIS- und Radardatenverarbeitung
  • Sichtgeräte für die Schiffsdatenverarbeitung
  • Sichtgeräte für das Informations- und Steuerungssystem
  • Sprechstellen für die UKW-Seefunkanlagen
  • Tondokumentationsanlage zur Aufzeichnung aller Funkgespräche
  • Telefone und vernetzte Computer

Die Verkehrszentralen des WSA Weser-Jade-Nordsee stellen die lückenlose Erfassung des von ihr zu überwachenden Schiffsverkehrs sicher. Sie sind uneingeschränkt, d.h. im 24-Stunden-Betrieb Schicht besetzt.

Radarstationen (RS) übertragen die Radarbilder der einzelnen Revierabschnitte per Richtfunk über den Funkturm in die Verkehrszentrale. Dort wird auf Grundlage einer Radar- und Schiffsdatenverarbeitung ein fortlaufend aktualisiertes Verkehrslagebild erzeugt, anhand dessen Verkehrsabläufe geplant sowie Kollisionen und Strandungen vermieden werden können.

Verkehrszentrale Bremen

Der Zuständigkeitsbereich der Verkehrszentrale Bremen erstreckt sich auf der Weser von Bremen bis nach Brake, auf der Hunte von Elsfleth bis nach Oldenburg und bis hinein in den Küstenkanal:

1. "Bremen Weser Traffic“

2. „Bremen Hunte Traffic“

Verkehrszentrale Bremerhaven

Verkehrszentrale Bremerhaven Verkehrszentrale Bremerhaven

Die Verkehrszentrale Bremerhaven, Funkruf: „Bremerhaven Weser Traffic“, ist für die Umsetzung der schifffahrtspolizeilichen Aufgaben in der Zuständigkeit des WSA für etwa 107 Stromkilometer auf der Weser verantwortlich. Das radarüberwachte Revier beginnt bei Stromkilometer 36 (Brake - Käseburg) und endet bei Stromkilometer 126 (ca. 8 Kilometer nördlich der Insel Wangerooge) einschließlich des Fahrwassers „Alte Weser“.

Hier verrichten ständig ein Nautiker vom Dienst (NvD) und zwei nautische Assistenten (NA) ihren Dienst.


Verkehrszentrale Wilhelmshaven

Von Wilhelmshaven aus erfolgt die Überwachung des Schiffsverkehrs der inneren deutschen Bucht von Borkum bis Helgoland und der Jade. An diesem Standort sind zwei Revierzentralen angesiedelt und jede Schicht ist mit fünf Nautikern besetzt, davon zwei Nautikern vom Dienst und drei nautischen Assistenten:

1. "German Bight Traffic" mit "Northcoast Traffic"

2. "Jade Traffic"