Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Weser-Jade-Nordsee führt noch in diesem Jahr Maßnahmen auf Wangerooge durch

Ausgabejahr 2019
Datum 29.10.2019

Die an den Seebuhnen A, B und E im Westen der Insel Wangerooge aufgetretenen Schäden werden im Bereich des Deckwerkes noch in diesem Herbst gesichert. Ebenso werden in diesem Zuge lose Betonteile der Baustraße entfernt. Eine Ausschreibung hierzu konnte erfolgreich abgeschlossen und als Auftragnehmer eine Arbeitsgemeinschaft bestehend aus den Firmen Bohlen & Doyen und Colcrete – von Essen gewonnen werden. Die Planungen der Baumaßnahme sehen eine Bauzeit von 8 Wochen ab Anfang November vor.


Im Rahmen einer weiteren Baumaßnahme kompensiert das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Weser-Jade-Nordsee zudem einen Teil der Wattflächen des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer, welche im Zuge der Sanierung der Deckwerke im Westen der Insel Wangerooge überbaut werden.


Bestandteil dieser Kompensationsmaßnahme ist die Entfernung der Kartoffelrose auf einer Fläche von 0,5 ha in den Dünen westlich des Dorfes Wangerooge. Die Umsetzung erfolgt durch das Unternehmen van Eijden im November 2019 und wird voraussichtlich nach 2 Wochen abgeschlossen sein. Die Abwicklung der Maßnahme erfolgt in enger Begleitung durch die Nationalparkverwaltung.