Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Erneuerung der Deckwerke auf Wangerooge WSA Weser-Jade-Nordsee investiert 20 Mio. €

Ausgabejahr 2020
Datum 16.10.2020

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Weser-Jade-Nordsee erneuert im Westen der Insel Wangerooge ab November diesen Jahres die Deckwerke.

Nachdem in 2016/17 bereits ein erster Abschnitt im Bereich der Buhnen F bis G ersetzt wurde, folgt jetzt der 2. Bauabschnitt. Er umfasst die Herrichtung einer temporären Baustraße im Harle Hörn, die Ertüchtigung des Bauanlegers im Hafen der Insel Wangerooge, sowie den Ersatz des Westdeckwerks im Bereich der Seebuhnen A bis F. Dabei werden 195.000 Tonnen Wasserbausteine eingebaut.

In den nächsten Jahren werden weitere Deckwerksbereiche auf der Insel erneuert. „Wir verbessern damit den Schutz der Insel gegen Sturmfluten und tragen mit den Maßnahmen dazu bei, den Bestand der Insel Wangerooge langfristig zu sichern“, erklärt Rüdiger Oltmanns, Fachbereichsleiter Wasserstraßen beim WSA.

Auftragnehmer für das WSA Weser-Jade-Nordsee ist eine Arbeitsgemeinschaft bestehend aus den Bauunternehmen Heinrich Hirdes GmbH und Johann Bunte Bauunternehmung GmbH & Co. KG. Die Auftragssumme beläuft sich auf ca. 20 Millionen €.

Zunächst erfolgen die Arbeiten am Bauanleger, sowie an der Baustraße. Im Anschluss daran können nach Ende der Sturmflutsaison die Arbeiten am Deckwerk im April 2021 starten. Die Fertigstellung des 2. Bauabschnitts ist für Ende 2021 geplant.