Navigation und Service

Journal

Datum

Ereignisse bzw. Verfahrensschritte

17.01.2022Beginn der öffentlichen Auslegung der Planfeststellungsunterlagen
12/2021Antrag auf Planfeststellung bei der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt
07/2020
bis
11/2021
Erstellung der Antragsunterlagen für das Planfeststellungsverfahren
09.05.2020Ausheben des beweglichen Überbaus der Cäcilienbrücke
24.04.2020Inbetriebnahme Behelfsbrücke, gleichzeitig Sperrung der Cäcilienbrücke
10/2019Baubeginn Behelfsbrücke
09/2019
  • Auftragsvergabe Bauleistung für Behelfsbrücke
  • Vorlage vorläufige Entwurfsplanung für Ersatzneubau Cäcilienbrücke
07/2019
bis
09/2019
Festsetzen des beweglichen Überbaus der Cäcilienbrücke 1,6 m über Straßenlage (hier: NN + 3,6 m), um der Schifffahrt das Passieren der Cäcilienbrücke überhaupt in den Sommermonaten 2019 zu ermöglichen
18.03.2019Vorstellung der Planung für den vorgezogenen Bau der Behelfsbrücke im Verkehrsausschuss der Stadt Oldenburg
02/2019Weitere Abstandsverringerung zwischen den Türmen in Brückenlängsrichtung führt zu Schadensfall an Turm 2. Hierdurch wird der Brückenbetrieb weiter eingeschränkt.
09/2018Die Planung für den vorgezogenen Bau der Behelfsbrücke beginnt
05/2018
bis
08/2018
Der bewegliche Überbau der Cäcilienbrücke lässt sich an mehr als 80 Tagen nicht anheben, da der erforderliche Abstand zwischen Turm und Überbau hierfür nicht ausreicht. Der Grund liegt in der kontinuierlichen Abstandsverringerung der Türme in Brückenlängsrichtung in Verbindung mit dem Ausdehnen des stählernen Überbaus an heißen Sommertagen. Für die Schifffahrt bedeutet dies maximale Wartezeiten von bis zu einem Tag.
04/2018Beginn Entwurfsplanung für den Ersatzneubau Cäcilienbrücke
15.03.2018Vorstellung der Vorplanung für den Ersatzneubau der Cäcilienbrücke im Bauausschuss der Stadt Oldenburg
06.09.2016Durchführung Scopingtermin
06/2016Vertragsabschluss der Planungsleistungen "Ersatzneubau Cäcilienbrücke"
08/2015
bis
05/2016
EU-weite Ausschreibung der Planungsleistungen
• Aufstellung eines Entwurfs zur Finanzierung des Vorhabens
• Obere Turmbereiche werden mit Stahlnetzen gesichert
07/2015Das Bundesverkehrsministerium lehnt eine erneute Untersuchung der Teilerhalt-Idee ab, da die Rekonstruktionsvariante im Sinne aller Bürger der Stadt Oldenburg eine akzeptable Lösung darstellt.
05/2015Schreiben der regionalen Bundestagsabgeordneten an den Bundesverkehrsminister mit der Bitte um Erhalt des Bauwerks sowie der Durchführung einer weiteren Untersuchung der Teilerhalt-Idee durch neue Gutachter
06.05.2015Informationsveranstaltung
16.04.2015Vorstellung der Entscheidung des WSA (hier: Ersatzneubau der Cäcilienbrücke als Rekonstruktion) im Bauausschuss der Stadt Oldenburg
05/2014
bis
03/2015
Untersuchung der Teilerhalt-Idee (im Vergleich zu einem Ersatzneubau) durch Ingenieurbüros. Empfehlung der Ingenieurbüros: Ersatzneubau
04/2014
  • Bürgerforum zum Planungswettbewerb
  • Resolution des Rates der Stadt Oldenburg (hier: Stopp des Wettbewerbs und Prüfung der Idee zum Teilerhalt)
  • Aufhebung Planungswettbewerb und Untersuchung der Teilerhalt-Idee
03/2014
  • Bekanntmachung des Planungswettbewerbs
  • Drei Oldenburger Bürger stellen in der Nordwest-Zeitung (NWZ) eine Teilerhalt-Idee für die Cäcilienbrücke vor
06/2013
bis
02/2014
Vorbereitung des Planungswettbewerbs
02/2013
bis
05/2013
Information sämtlicher Beteiligter (u.a. Stadt Oldenburg, Denkmalschutz, Bürger) über Untersuchungsergebnisse. Empfehlung der Stadt Oldenburg: Durchführung eines Planungswettbewerbs
2011
bis
2012
Untersuchung (Nr. 2) dauerhafte Instandsetzung durch externe Ingenieurbüros. Empfehlung der Ingenieurbüros: Brückenneubau
2010EU-weite Ausschreibung Ingenieurbüros
2009Vorstellung der Untersuchungsergebnisse der Stadt Oldenburg. Empfehlung der Stadt Oldenburg: Einschaltung externer Ingenieurbüros
2005
bis
2008
Untersuchung (Nr. 1) zur Instandsetzung des Bauwerks durch Fachbehörden des Verkehrsministeriums (Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) und Fachstelle für Verkehrstechnik (FVT)). Empfehlung der Fachbehörden: Neuerrichtung Türme und Ersatz Antriebstechnik (ein Nachbau der alten Antriebsanlage ist wegen aktueller Normen nicht realisierbar).